X

Thomas Jereczek

Hallo liebes AL.EX-Team,

mittlerweile gestalte ich das Programm bei meinen Reisen selbst, so dass ich nur noch auf die Unterstützung und Organisation von AL.EX-Reisen für Flug, Hotel und Transfer angewiesen bin, aber für diesen Anteil möchte ich mich bedanken, es hat wie immer alles reibungslos und gut funktioniert. Bei der Ankunft wird man nicht nur von einem Fahrer erwartet, sondern sogar noch von einer Reiseleiterin in Empfang genommen, die einen ins Hotel begleitet, um ggfs. beim Check-in helfen zu können. Was allerdings kaum mehr notwendig ist im Holiday Inn, sofern man halbwegs Englisch kann. Verständigunsprobleme gab es dort keine.

Ich war dieses Mal im neuen Hotel Holiday Inn Sadovaya, das sich direkt neben der Sieben-Brücken-Stelle an der St.Nikolai-Marine-Kathedrale befindet. Es sind zu Fuß nur 10 Minuten bis zum Mariinski-Theater, 15 Minuten bis Neu-Holland, 10 Minuten bis zum Jusupovski-Park und 15 Minuten bis zum Ismailovski-Park (mit Petersburger Engel). Das Hotel liegt zwischen dem Fontanka- und Gribojedova-Kanal. Es ist eine relativ ruhige Gegend, im Gegensatz zur Umgebung des Nevski Prospekts. Genau richtig, um spazieren zu gehen, und die nicht so zentral gelegenen Gegenden St.Petersburg zu erkunden. Bis zum Nevski-Prospekt sind es zwar gute 30 Minuten zu Fuß, aber auf halber Strecke befindet sich der Metro-Knoten-Punkt Sadovaya, an dem drei Metro-Linien (2, 4 und 5) zusammen treffen. Man hat also einen sehr verkehrsgünstigen Anschluss, um in alle Richtungen innerhalb des Zentrums zu kommen. In der Nähe des Hotels gibt es zudem eine Bus- sowie Straßenbahn-Haltestelle.

Die Hotel-Zimmer sind sehr geräumig, kein Vergleich zu anderen Hotels, in denen ich teilweise froh war, dass ich als Einzelperson ein Doppelzimmer hatte.
Auf dem Zimmer gibt es Klimaanlage, Bügeleisen und -brett, sowie Fön. Außerdem ist ein Wasserkocher verfügbar, so dass man sich Tee oder löslichen Kaffee (kostenlos im Zimmer vorhanden) selber aufbrühen kann. Flaschen Wasser (aber nur ohne Kohlensäure) erhält man kostenlos an der Rezeption bzw. in der Bar!
Das Frühstücks-Büffet war von der Auswahl her in Ordnung, es wurde immer zügig aufgefüllt, so dass es keinen Mangel gab, nur an den Kaffeemaschinen kam es zeitweise zu einem kleinen Stau. Die Tische wurden schnell abgeräumt und gesäubert, so dass man jederzeit einen freien Platz finden konnte. Es hängt natürlich auch immer ein wenig von der Auslastung ab. Wenn man alleine unterwegs ist, und nicht in der Gruppe an ein Programm gebunden ist, dann kann man sich die Frühstückszeit eher aussuchen, und versucht dann eben eine Zeit zu erwischen, in der weniger los ist.
Die Speisekarte des Restaurants war überschaubar, was meiner Meinung nach aber kein Problem darstellt, da dieses Angebot zumindest für mich nur ein „Notnagel“ ist, denn in der Umgebung gibt es genügend Restaurants mit den unterschiedlichsten Angeboten, so dass man auch außerhalb des Hotels diverse Speisen probieren kann.

Nachdem ich nun eher auf „Open-Air-Tour“ gewesen bin, und mir diverse Park-Anlagen angeschaut habe bzw. Sehenswürdigkeiten von außen betrachtet habe, werde ich meine nächste Reise passend zur Jahreszeit eher als „Indoor-Tour“ planen, und vermutlich eher das ein oder andere Museum besuchen.

Viele Grüße
Thomas Jereczek

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern Bewerten Sie den Blogbeitrag!
Loading...
NEU!!!

JETZT BUCHEN
UND
JEDERZEIT
KOSTENLOS STORNIEREN!

mehr ansehen