X

Thomas Jereczek

Hallo liebes AL.EX-Team,

nach St.Petersburg und Moskau war Kalinigrad nun schon mein drittes Reiseziel in Russland. Und auch diese Reise hat sich wieder gelohnt, allerdings war sie ebenfalls wieder viel zu kurz.
Das Programm enthielt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im Raum Kalinigrad, so dass man, wie bereits von anderen Reisen gewohnt, einen sehr guten Überblick über die Stadt und die Region erhalten hat.
Auch bei dieser Reise glänzte die Reiseleitung, in diesem Fall Tatjana, mit viel Detailwissen, und natürlich mit ausgezeichneten Deutschkenntnissen.
Das Ibis Hotel liegt in zentraler Lage, direkt an der Dom-Insel, und auch nur wenige Geh-Minuten entfernt von der Hauptstrasse, die ins „Zentrum“ führt. Vom Komfort her ist das Hotel meiner Meinung nach völlig ausreichend, man hält sich im Regelfall sowieso nur selten dort auf. Das Frühstücksbüffet war reichhaltig und vollkommen ausreichend, und da die Hauptreisezeit bereits vorbei war, ist es auch nicht überfüllt gewesen. Die Mittagessen waren landestypisch und ebenfalls üppig, da merkt man dann immer, dass man mit zunehmenden Alter nicht mehr so viel Essen kann.
Das Wetter hat uns Anfang September durchweg mit Sonnenschein belohnt, so dass sich gerade die Besuche an der Ostsee bzw. der Kurischen Nehrung mehr als gelohnt haben. Es war angenehm und erholsam, durch die kleinen Orte und an der Strandpromenade entlang zu spazieren.

Auf dem Rückflug habe ich noch einen 2-Tage-Zwischenstopp „zuhause“ in St.Petersburg gemacht. Hier zeigte sich dann abermals die hervorragnde Organisation und Unterstützung von AL.EX-Reisen. Ich hatte nur einen Fahrer erwartet, der mich ins Hotel bringt, bekam aber eine eigene „Empfangsdame“. Ich war so überrascht, dass ich leider vergaß nach dem Namen zu fragen, und sie vergaß sich vorzustellen, weil sie überrascht gewesen ist, dass ich alleine ankam, da sie zwei Gäste erwartete. So musste sie zunächst telefonieren und die Situation klären. Persönliche Reiseleitung und Fahrer mit Limousine, das hatte etwas von VIP bzw. Präsident, allerdings steht der nicht im Stau auf dem Weg in die Stadt.

Viele Grüße
Thomas Jereczek

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern Bewerten Sie den Blogbeitrag!
Loading...