X

Gisela Bongart, Erika Hörseljau, Peter und Astrid Rebmann

Sehr geehrter Herr Wenk,

St. Petersburg ist eine wunderschöne Stadt mit freundlichen Menschen. Leider war es zu unserer Zeit im Juni sehr überlaufen, da auch noch Confederation Cup und Abschlußfeier der Schüler stattfanden.

Dann sollte man nicht mit 34 Leuten im Eiltempo durch die Stadt laufen. Unsere Mitreisenden sind beide über 70 Jahre und nicht mehr so gut zu Fuß. Leider kam es wie es kommen mußte: In der Eremitage haben wir die Gruppe verloren – und wurden von der Reiseleiterin nicht einmal vermißt. Wir haben dann zwar die Gaststätte zum Mittagessen gefunden – aber die Gruppe war nicht dort sondern bei „oder ähnlich“. Wo, hat man uns nie vorher mitgeteilt. Das Mittagessen war auch immer dürftig und Massenabfertigung.

Wir hatten 2 Reiseleiterinnen: Die erste hat auf die Gruppe geachtet und immer durchgezählt. Die zweite leider nicht und war auch wegen ihrer kleinen schmalen Statur schnell in der Menge verschwunden. Sie sprach aber perfekt Deutsch und hatte ein sehr gutes Wissen. Der zusätzliche Ausflug nach Peterhof war dann perfekt.

Das Hotel Ibis war in Ordnung und auch gut gelegen. So sind wir nach der Eremitage gut mit dem Obus zurück gekommen. Gern hätten wir uns die Stadt auch einmal nachts angesehen. Aber da waren wir zu erledigt um nochmal weit zu laufen.

Die Rückfahrt zum Flugplatz war gut organisiert. Dimitri hat uns bis zur Kontrolle begleitet.

Mit freundlichen Grüßen

Gisela Bongart, Erika Hörseljau, Peter und Astrid Rebmann

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern Bewerten Sie den Blogbeitrag!
Loading...