X

P. Hecht

Sehr geehrte Frau Hanspach,

gerne lasse ich Ihnen unsere Beurteilung zukommen:

Die Unterkunft im IBIS Hotel war zweckmäßig und entsprach unseren Vorstellungen. Da gibt es nichts zu kritisieren. Das galt auch für das verhältnismäßig reichhaltige Frühstück.
Unser Zimmer ging nach „hinten“ und war ruhig gelegen.
Einzig die Matratzen – Auflagen der beiden einzeln aufgestellten Doppelbetten waren zu kritisieren. Sie verrutschten während des Schlafs.

Der Gesamtablauf war harmonisch gegliedert. Die Gruppe, die nur 5 Tage gebucht hatte, versäumte die absoluten Highlights Erlöserkirche und Isaak Kathedrale. Der Ausflug nach Nowgorod glänzte durch die örtliche Reiseleitung Ludmilla.

Die Auswahl der Mittags – Lokale war gehobenen Anspruchs.

Sergej hatte jederzeit die Situation im Griff und ermöglichte es, mit seinen Vorschlägen, bei der immensen Fülle von Exponaten in den Museen, sinnvolle Schwerpunkte zu setzen.
Einzige negative Kritik: Wir mussten nach Abreise der „Kurz-Gruppe“ und unserer personellen Verkleinerung die Funkempfänger abgeben. Dies machte eine Verständigung mit Sergej während der Führung nahezu unmöglich. Ganz schlecht!
Bitte überdenken Sie diese Maßnahme für die Zukunft!

Ansonsten war die Reise ein Volltreffer

Details kann ich gerne nachreichen

Besten Gruß

P. Hecht

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern Bewerten Sie den Blogbeitrag!
Loading...