X

Coronavirus Russland Russland und COVID-19

Russland und COVID-19

Wir halten Sie immer auf dem Laufenden

Hier erfahren Sie aktuell, welche Änderungen sich für Ihre Reise nach Russland ergeben. Alle Informationen erhalten wir von unseren Freunden und Partnern vor Ort und der Fluggesellschaft Aeroflot. Bedenken Sie, dass sich die Umstände und Einschränkungen schnell ändern.

 

12.09.2020

Seit dem 12.09.20 dürfen Theater, Kinos und sonstige öffentliche Einrichtungen uneingeschränkt öffnen. Es dürfen wieder Sportveranstaltungen in geschlossenen Räumen stattfinden. Dabei werden strenge Hygienevorschriften eingehalten, am Eingang wird Fieber gemessen und der gesundheitliche Zustand visuell eingeschätzt (Besuchern mit Grippesymptomen wird der Zutritt verwehrt). 

02.09.2020

In St. Petersburg gibt es wieder Theateraufführungen, Konzerte sowie andere öffentliche Veranstaltungen. Ab dem 12.09.20 finden Sport- und Kulturveranstaltung wieder statt. Natürlich unter Einhaltung der Corona-Regeln. Schwimmbad-, Bibliothek- und Fitnesscenter-Besuche müssen nicht mehr vorab gebucht werden, sondern können wieder spontan stattfinden.

08.08.2020

Der St. Petersburger Bürgermeister Beglov erlaubt ab heute die Wiedereröffnung von Verfügungsparks. Kulturelle Veranstaltungen und sportliche Events dürfen im Freien unter Auflagen wieder stattfinden.

07.08.2020

Laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in Russland bei 25. Dies ist der niedrigste Stand seit 24.04.2020. Zum Vergleich liegt dieser Wert in Spanien aktuell bei 52.

27.07.2020

Restaurants und Einkaufszentren dürfen in St. Petersburg wieder öffnen.

24.07.2020

Die Russische Regierung verkündet offiziell, dass ab dem 01.08.2020 Auslandsflüge von
St. Petersburg, Moskau und Rostov-am-Don aus durchgeführt werden dürfen.

21.07.2020

Die Anzahl der Neuerkrankungen nimmt in ganz Russland seit Wochen kontinuierlich ab. St. Petersburg meldet aktuell 189 neue Fälle. Dies ist der niedrigste Stand seit Ende April.

17.07.2020

Kinos nehmen den Betrieb wieder auf.

16.07.2020

Das Museum „Schloss Pawlowsk“ bei St. Petersburg öffnet wieder.

15.07.2020

Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können ohne Quarantäne-Auflagen nach Russland einreisen. Es muss allerdings vor Ort ein aktueller, negativer Corona-Test vorgewiesen werden. Wer ohne Test einreist, muss diesen in der Russischen Föderation innerhalb von drei Tagen nachholen.

Die weltberühmte Eremitage in St. Petersburg öffnet wieder ihre Türen. Vorab können Sie die beeindruckenden Säle hier virtuell besichtigen»

13.07.2020

Der berühmte Katharinenpalast mit dem rekonstruierten Bernsteinzimmer kann wieder besichtigt werden. Die Park-Pavillons sind ebenfalls wieder eröffnet. Im Katharinenpalast besteht bis auf Weiteres Mundschutz- und Handschuh-Pflicht.

07.07.2020

Das Mariinsky-Theater in St. Petersburg nimmt sein Programm wieder auf. Im Mariinsky 2 kommen einige musikalische Highlights zur Aufführung. 

06.07.2020

Museen und Einkaufszentren öffnen ohne Quadratmeter-Beschränkung.

Fitnessstudios dürfen wieder öffnen.

Supermarkt Moskau Russland

03.07.2020

In St. Petersburg können der Untere Park und die Fontänen in Peterhof wieder besichtigt werden.

St. Petersburg: Katharinen- und Alexander-Park in Puschkin sind wieder für die Öffentlichkeit geöffnet.

Wiedereröffnung der Tretjakow-Gemäldegalerie in Moskau

01.07.2020

In St. Petersburg wird Neu Holland, die Kultur- und Gastronomie-Insel, wieder geöffnet.

Neu Holland St. Petersburg Reise

Der Park von Pawlowsk ist wieder für die Öffentlichkeit zugänglich.

30.06.2020

Der Moskauer Kreml und die dortigen Museen sind wieder zugänglich. Hier können Sie Teile der Rüstkammer im Kreml virtuell erleben»

28.06.2020

Schwimmbäder, Fitnessstudios und Zahnkliniken sind wieder geöffnet.

Restaurants mit Außenbereich öffnen wieder ihre Türen.

Restaurant Moskau

Fluss- und Kanalfahrten werden wieder durchgeführt.

Parkanlagen öffnen in St. Petersburg und Moskau wieder für Erholungssuchende.

15.06.2020

Hotels dürfen wieder Touristen empfangen.

15.06.2020

Die Quarantäne ist im ganzen Land aufgehoben. In Moskau werden die Passierscheine abgeschafft.

Am 11. Mai 2020 ist in Russland das Plateau der Corona-Neuerkrankungen erreicht worden. Seitdem sind die Zahlen der Neuansteckungen konstant rückläufig.

10.06.2020

Bald sind Flüge von Deutschland in die Russische Föderation wieder möglich. In Moskau und den Regionen werden seit dem 09.06.20 die Maßnahmen schrittweise gelockert. St. Petersburg plant, in in drei Etappen zur Normalität zurückzukehren. Theater, Museen und andere öffentliche Gebäude werden erst für die Bewohner St. Petersburgs, dann für nationale Besucher und schließlich für internationale Besucher geöffnet. Wir beobachten weiterhin das Geschehen vor Ort für Sie und informieren an dieser Stelle umgehend über Änderungen.

Eremitage in St. Petersburg, Reise nach St. Petersburg, Sankt Petersburg, covid Eremitage, Admiralität und Isaak-Kathedrale in St. Petersburg

20.05.2020

Diese aktuellen Zahlen aus Russland zeigen einen positiven Trend. Seit einer Woche steigen die Zahlen der Neuinfektionen in Russland nicht mehr. Außerdem übersteigt die Anzahl der Genesenen erstmals die Anzahl der Neuerkrankungen. Deshalb nehmen internationale Airlines im Juni den Flugbetrieb in die Russische Föderation wieder auf. Bei anhaltender positiver Entwicklung gehen wir von einer Durchführung unserer Reisen ab Sommer 2020 aus.

Mehr als 7,5 Millionen Tests auf Covid-19 wurden in Russland durchgeführt. 308.705 Personen waren oder sind erkrankt. 85.392 Personen sind von der Krankheit genesen. Momentan sind 0,15 % der russischen Bevölkerung mit dem Virus infiziert.

 

27.04.2020

Ab sofort ermöglichen wir eine kostenlose Umbuchung bis 60 Tage vor Reiseantritt für alle Neubuchungen. Schauen Sie sich auch unsere Sonderpreise für St. Petersburg 2021 an. Die Preise gelten für die ersten 100 Buchungen in den Hotels ibis Centre*** und Mercure****.

Hotel Mercure Moskau Hotel Mercure**** St. Petersburg

22.04.2020

Weiterhin gibt es die Möglichkeit, nach Russland zu reisen. Wir raten Ihnen jedoch angesichts der momentanen Situation, geplante Reisen im Zeitraum bis Ende Juni umzubuchen. Dies können Sie bei uns unkompliziert und kostenfrei. Bitte beachten Sie unsere Angebote für das Jahr 2021. Wir haben fieberhaft gearbeitet und können Ihnen inzwischen fast alle Reisen für das Jahr 2021 anbieten. Zu den bekannten Hotels sind neue hinzugekommen. Alle Hotels sind empfehlenswert und haben eine tolle Lage. Sie haben die Auswahl aus allen Reisen. Falls Sie sich nicht entscheiden können, haben Sie die Möglichkeit, einen Gutschein in der Höhe der bereits gezahlten Beträge zu erhalten. Der Gutschein ist übertragbar und für eine Buchung bis zum 31.12.2021 gültig. Den Gutschein erhalten Sie hier: REISE-GUTSCHEIN

Reisegutschein, AL.EX Reiseservice, Coronavirus Russland

Momentan ändern sich die Nachrichten täglich. Bei Neuigkeiten, die Ihre geplante Reise betreffen, informieren wir Sie natürlich umgehend!

09.04.2020

Die Möglichkeit zur kostenfreien Umbuchung haben wir auf alle Kunden deren Reise im Mai oder Juni beginnt erweitert.

Genießen Sie unbeschwerte Urlaubstage. Sie können sich Ihren Wunschtermin im Jahr 2020 oder 2021 frei aussuchen. Ihre Umbuchung ist selbstverständlich kostenfrei. Bereits bezahlte Visakosten werden auf das neue Visum angerechnet. Zu den bereits veröffentlichen Terminen für 2021 kommen heute die Termine für unsere populäre Reise Weiße Nächte in St. Petersburg und unsere bewährten Comfort PLUS Reisen nach St. Petersburg hinzu. Neu ist, dass es nächstes Jahr auch die Reise Weiße Nächte in St. Petersburg als Comfort PLUS Reise gibt! Sie können jede Reise zu jedem Termin auswählen. Es werden Ihnen nur eventuelle Differenzbeträge zur ursprünglichen Buchung in Rechnung gestellt. Bitte senden Sie uns Ihren Umbuchungswunsch per E-Mail an info@alex-reisen.de. Ihre Ansprechpartner in unserem Hamburger Büro sind weiterhin zu den bekannten Öffnungszeiten für Sie da.

Wir bedanken uns herzlich bei den vielen Reisenden mit Reiseterminen im März, April, Mai und Juni, die bereits umgebucht haben! Vielen Dank für Ihr Vertrauen! Ihr AL.EX-Reiseteam wünscht Ihnen schöne Ostertage im kleinen Kreis! Bleiben Sie gelassen und gesund!

25.03.2020

Haben Sie bei uns eine Reise gebucht, die im April beginnt? Keine Sorge! Sie können entspannt umbuchen auf einen Termin Ihrer Wahl im Jahr 2020 oder 2021. Es entstehen keine Umbuchungskosten. Bezahlte Visa werden für das Jahr 2020 eins zu eins verrechnet. Sollten im Jahr 2021 die Preise für das Visum steigen, berechnen wir nur die entstandene Differenz. Damit Sie die volle Terminauswahl genießen können, erstellen wir so schnell wie möglich unseren Reiseplan für 2021. Noch diese Woche veröffentlichen wir auf unserer Website die Termine für die beliebte 5-tägige Reise St. Petersburg zum Kennenlernen 2021. Die Reisetermine für die Reisen Moskau zum Kennenlernen und St. Petersburg XL 8 Tage werden diese Woche ebenfalls veröffentlicht.

17.03.2020

Coronavirus Russland: Inzwischen gibt es in der Russischen Föderation über 100 Infizierte. Die russische Regierung hat alle Grenzübergänge bis zum ersten Mai geschlossen. Wir gehen zur Zeit davon aus, das unsere Reisen ab Mai 2020 wieder stattfinden können.

16.03.2020

14 Uhr: Flüge von Wien nach Moskau gibt es ab 17.03.20 nicht mehr. Es gibt momentan nur noch Flugverbindungen von Berlin nach Moskau. Zudem sind die 14 Tage Selbstquarantäne inzwischen für alle in Moskau ankommenden Reisenden bis 30.04.20 Pflicht. Bis zum 30.04.20 wird keine unserer Reisen stattfinden. Sie können Ihre Reise gerne auf einen Termin später im Jahr 2020 umbuchen. Wenn Sie bereits ein Visum beantragt und bezahlt haben, wäre das neue Visum für Sie dann kostenfrei.

10 Uhr: Die Zahl der mit dem Covid-19 Infizierten in Russland hat sich auf 63 Personen erhöht. Während unser Partner vor Ort gerade bestätigt hat, dass in St. Petersburg weiterhin alle Museen geöffnet sind und der Alltag noch nicht eingeschränkt ist, gibt es in Moskau immer mehr Einschränkungen im öffentlichen Leben. Zudem ändert Aeroflot den Flugplan täglich. Wir werden Sie im Lauf des Tages über unsere weitere Vorgehensweise informieren. Weiterhin versuchen wir, ein Statement der Russischen Botschaft in Berlin zu erhalten.

13.03.2020

Momentan gibt es in Russland 34 mit dem Coronavirus infizierte Personen. Die russische Regierung hat bereits Anfang Februar 2020 die Grenzen nach China geschlossen. Auch iranische Staatsbürger dürfen zur Zeit nicht einreisen. Seit heute können auch Reisende aus Italien nicht mehr nach Russland einreisen.
Sanitäter kontrollieren zudem am Flughafen und in öffentlichen Verkehrsmitteln in St. Petersburg und Moskau die Körpertemperatur Reisender mit kontaktlosen Fieberthermometern. Die Bevölkerung wird außerdem dazu aufgerufen, Menschenansammlungen in öffentlichen Verkehrsmitteln, Einkaufszentren etc. zu meiden. Moskaus Bürgermeister Sergei Sobyanin hat zudem angeordnet, dass aus China, Süd Korea, Iran, Frankreich, Deutschland, Italien sowie Spanien zurückkehrende russische Staatsbürger mit Zeichen von Erkältung 14 Tage in häuslicher Quarantäne verbringen müssen.

Momentan finden unsere Reisen nach Russland statt. Sehenswürdigkeiten und Restaurants sind normal geöffnet. Wir haben Rücksprache mit Aeroflot und unseren Partnern vor Ort gehalten. Es wird zu Änderungen bei An- und Abreise kommen. Flüge nach St. Petersburg werden im März 2020 mit Transit in Moskau stattfinden. Deutsche Touristen können dort noch ganz normal nach Russland einreisen. Bitte treten Sie Ihre Reise nur an, wenn Sie keinerlei Erkältungssymptome haben. Sollte bei Ihnen eine Erkältung vorliegen, nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Arzt auf und lassen Sie sich ein Attest ausstellen. Sie können dann Ihre Reiserücktrittsversicherung in Anspruch nehmen.

12.03.2020

Momentan gibt es in Russland 28 mit dem Coronavirus infizierte Personen. Die russische Regierung hat bereits Anfang Februar 2020 die Grenzen nach China geschlossen. Auch iranische Staatsbürger dürfen zur Zeit nicht einreisen. Sanitäter kontrollieren zudem in St. Petersburg und Moskau die Körpertemperatur Reisender mit kontaktlosen Fieberthermometern. Die Bevölkerung wird außerdem dazu aufgerufen, Menschenansammlungen in öffentlichen Verkehrsmitteln, Einkaufszentren etc. zu meiden. Als Vorsorgemaßnahme wurde des Weiteren das für Anfang Juni geplante St. Petersburger International Economic Forum abgesagt. Moskaus Bürgermeister Sergei Sobyanin hat zudem angeordnet, dass aus China, Süd Korea, Iran, Frankreich, Deutschland, Italien sowie Spanien zurückkehrende russische Staatsbürger 14 Tage in häuslicher Quarantäne verbringen müssen.

Russische Wissenschaftler haben einen Schnelltest entwickelt, der Covid-19 in 15 Minuten nachweist. Dieser Test soll voraussichtlich ab Herbst zur Verfügung stellen.

11.03.2020

Coronavirus Russland: Momentan gibt es in Russland zwanzig mit dem Coronavirus infizierte Personen. Fast alle russischen Infizierten sind Rückkehrer aus Italien. Die russische Regierung hat bereits Anfang Februar 2020 die Grenzen nach China geschlossen. Auch iranische Staatsbürger dürfen zur Zeit nicht einreisen. Sanitäter kontrollieren zudem in St. Petersburg und Moskau die Körpertemperatur Reisender mit kontaktlosen Fieberthermometern. Die Bevölkerung wird außerdem dazu aufgerufen, Menschenansammlungen in öffentlichen Verkehrsmitteln, Einkaufszentren etc. zu meiden. Als Vorsorgemaßnahme wurde des Weiteren das für Anfang Juni geplante St. Petersburger International Economic Forum abgesagt. Moskaus Bürgermeister Sergei Sobyanin hat zudem angeordnet, dass aus China, Süd Korea, Iran, Frankreich, Deutschland, Italien sowie Spanien zurückkehrende russische Staatsbürger 14 Tage in häuslicher Quarantäne verbringen müssen.

Momentan finden unsere Reisen nach Russland ohne Einschränkungen statt. Sehenswürdigkeiten und Restaurants sind normal geöffnet. Wir haben Rücksprache mit Aeroflot und unseren Partnern vor Ort gehalten. Deutsche Touristen können momentan ganz normal nach Russland einreisen. Bitte treten Sie Ihre Reise nur an, wenn Sie keinerlei Erkältungssymptome haben. Sollte bei Ihnen eine Erkältung vorliegen, nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Arzt auf und lassen Sie sich ein Attest ausstellen. Sie können dann Ihre Reiserücktrittsversicherung in Anspruch nehmen.

Wir bemühen uns aktuell um eine Stellungnahme der Russischen Botschaft und werden diese dann hier veröffentlichen, sobald wir sie erhalten haben.

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern 32 Bewertung(-en), Durchschnitt: 3,75
Loading...