Baikalsee in Sibirien Russland, Insel Olchon, Transsibirische Eisenbahn Reise: Baikalsee

Baikalsee Reisen Bewertungen 2019

Kunden empfehlen AL.EX Reiseservice nach Baikalsee

Von Kunden für Kunden.

Russland reisen - Baikalsee

Margit & Wolfgang über Baikalsee zum Kennenlernen – UNESCO-Weltnaturerbe

Gesamtablauf: ★★★★★ Unterkunft: ★★★★★ Verpflegung: ★★★★★ Reiseleitung: ★★★★★

Hallo Ihr Lieben,
Unsere Rußlandreise vom 25.05.2019 bis 09.06.2019
Erwartungsvoll landeten wir, in Berlin Schönefeld gestartet, nach ca. zwei Stunden Flugzeit in St. Petersburg. Innerlich noch leicht über die in unserem Land herrschende negative Berichterstattung und Voreingenommenheit Russland gegenüber verärgert, schreiten wir dem Flugplatzausgang entgegen. Was wird uns erwarten, wie wird uns Russland aufnehmen. Gerade den Checkoutbereich verlassen uns noch etwas suchend umschauend, sehen wir, das Schild mit dem Namen Bludau hochhaltend, eine attraktive junge Dame. Sie stellt sich mit Anna vor und erklärt uns, für die nächsten Tage unsere Reiseführerin und Dolmetscherin in St. Petersburg zu sein. Bereits nach wenigen gewechselten Worten hatte Sie unsere Herzen erobert. Eine junge Dame, die mit Ihrer Freundlichkeit, Zuneigung uns gegenüber schon nach kurzer Zeit das Gefühl einer fast familiären Bindung entstehen ließ. Kompetent, fachkundig, lächelnd, liebenswürdig, so führte uns Anna in den kommenden zwei Tagen durch St. Petersburg. Immer da, fürsorglich, kompetent, voller Wissen, auf jeden geäußerten Wunsch eingehend, das war dieser wunderbare Mensch Anna mit dem zu Ihr gehörenden Fahrer.
[…]
Endlich ist er da, der Baikal, das heilige Meer. Wir konnten uns am Anblick nicht satt sehen.
Ja, dann kam, obwohl im Reiseprospekt angekündigt, wohl die größte Überraschung der ganzen Reise. Eine Bootsfahrt auf dem Baikal.
Hier erscheint es mir erforderlich, das Einsteigen auf das Motorboot etwas ausführlicher zu beschreiben. In Deutschland wäre dazu ein TÜF geprüfter und naturzerstörender, betonierter, mit Geländer versehener Anlegesteg erforderlich gewesen. Nicht so hier. Über zwei Bretter die vom Ufer auf das Motorboot, ca. 2 bis 3 m lang, gelegt waren, wurde der Einstieg vorgenommen. Ich bitte zur Kenntnis zu nehmen, selbst mir machte es, Dank der Unterstützung Reiseleiter und Kapitän, ohne in das Wasser zu fallen, keine Schwierigkeiten den Schiffskörper zu erreichen. Ich liebe dieses Land wo alles ohne viel Theater mit ein wenig Improvisieren, zum Schutz der Natur, gelöst werden kann.
Das es Tankstellen auf einem See gibt, war mir bisher neu. Jedenfalls wurde, bevor die Fahrt los ging, erstmal an solch einer das Motorboot aufgetankt.
Dann erlebten wir eine wunderschöne Fahrt auf dem Baikal. Baikal Wasser trinken und damit das Gesicht waschen, war ein Muß für uns.
Nach mehreren Stunden Fahrt steuerte der Kapitän plötzlich zu unserer Überraschung eine kleine Bucht an. Am Ufer angekommen, hieß es aussteigen. Ich für meinen Teil kletterte rückwärts, also bäuchlings, mit den Beinen voran, über den Bug an Land. Die Anderen waren mutiger und erreichten das Land über keinen TÜF geprüften, 3m langen Anlegesteg in Form von 2 Brettern. Ich bin von diesem Land immer wieder begeistert, nein verliebt.
Warum landen wir hier, mitten in der Taiga, an. Zu sehen außer Bäumen und einem schmalen Pfad ist nichts.
Dann kommt ein Quad angebraust, ich werden aufgefordert aufzusteigen, den Anderen wird ein 15-minütiger Fußmarsch auferlegt um etwas zu erreichen.
Dann sehen wir die Überraschung „Lesnaja Sskaska“ ein kleine Oase für Touristen und Urlauber erbaut mitten in der Taiga. Hochwertig ausgerüstet mit allem, was für einen Urlaub oder eine Übernachtung erforderlich ist.
Auch hier ein Empfang mit aus eigener Produktion hergestellten Speisen und Getränken. Gekrönt von einem Gastgeber, der es an nichts fehlen ließ. Wenn ich mich dahingehend äußere an nichts, dann im Besonderen was Liebenswürdigkeit und Herzlichkeit anbelangt.
Schamane, Berg Bulen, das bunte Leben in Irkutsk alles bleibende Erinnerungen.
Noch kurz das Erlebnis Flughafen Irkutsk. Unser lieber Reiseleiter Leo hatte mir, vergeblich habe ich nach Kwass gesucht, zum Abschied eine solche Flasche Kwass vermacht. Er meinte ich solle diese austrinken, ich meinte nein, die nehme ich mit.

Mein Gepäck am Flughafen wird wie üblich geröntgt – Alarm. Tasche öffnen. Ich verstehe mit meinen geringen Russischkenntnissen etwas von einer Flasche, die da gesehen werden will. Flasche, Flasche – aha die Kwass Flasche. Ich hole sie hervor, habe die Flasche noch nicht richtig gezeigt, der Milizionär sieht das Etikett, lacht herzhaft und erklärt mir, wie gesund Kwass ist. Bittet um Entschuldigung und hilft mir beim Einpacken. Alles mit einer Liebenswürdigkeit und Freundlichkeit die mich bis heute beeindruckt. Wo wäre so etwas an einem Deutschen Flughafen möglich gewesen.
[…]
Es ist mir ein Bedürfnis mich hiermit nochmals bei all diesen lieben Menschen die uns einen so traumhaft schönen Urlaub ermöglichten zu bedanken. Danke, Ihr Reisebegleiter und Dolmetscher. Ihr habt uns immer das Gefühl gegeben, in Eurer Familie zu Gast zu sein.
War es ein Urlaub – nein, ich meine, ich war bei alten Freunden zu Gast.
Du wunderschönes, liebenswertes Russland mit Deinen wunderbaren Menschen. Ihr lieben Reisebegleiter und Dolmetscher. Danke für die wunderschönen Tage die uns durch Euch geschenkt wurden.
Für immer werde wir Dich Russland und Deine Menschen in unseren Herzen in liebster und bester Erinnerung behalten. Verachten wir die, die in Deutschland schon wieder die Saat für Völkerhaß legen.
Umarmen wir uns in Freundschaft und Liebe und geben diesen Leuten keine Chance. Ich möchte es ganz deutlich und klar ausdrücken, mein Herz, meine Liebe gehört Russland.
Unsere Freundschaft soll für immer und ewig erhalten bleiben. Nichts soll diese jemals gefährden.
Bleiben wir für immer Freunde und in gutem Kontakt untereinander.
Danke, Danke an Euch alle die Ihr uns diese wunderschöne Zeit geschenkt habt.
In Liebe und Freundschaft

Für mich war und ist es das Erlebnis Baikal. Ein Traum, den ich mir am Ende meiner irdischen Tage, Dank meiner lieben Margrit, erfüllen konnte.
Danke

Margrit & Wolfgang

27.06.2019