X

AL.EX Reiseservice

10 Dinge, die Sie tun sollten in Lissabon

Hieronymuskloster (Mosteiro dos Jeronimos)

Hieronymuskloster (Mosteiro dos Jeronimos)

Lissabon vermittelt Lebensfreude und Leichtigkeit wie keine andere Stadt. Bunte Kacheln und kreative Street Art verzieren die Wände, verträumte Plätze laden zum Verweilen ein und über allem wehen die Klänge des Fado… Die unzähligen Möglichkeiten, die Stadt am Tejo zu erleben, lassen sich deshalb nur schwer in einer einzigen Liste zusammenfassen. Trotzdem folgen hier unsere

10 Dinge, die Sie tun sollten in Lissabon

1. Pastéis essen

Sie sind eine portugiesische Spezialität: die leckeren Vanille-Törtchen, die Pastéis. Sie werden nach einem geheimen Rezept seit 1837 unverändert hergestellt. Am besten in der Casa Pastéis de Belém probieren (Rua de Belém 84-92, Lissabon)!

Pastéis; Foto von Ungry Young Man über Flickr.com

Pastéis; Foto von Ungry Young Man über Flickr.com

2. Ginjinha trinken

Auch wenn Portugal für seinen Portwein berühmt ist: der Kirschlikör Ginjinha hat ebenfalls eine lange Tradition in Lissabon. Man sollte nicht vergessen abends an Lissabons ältester Bar für Ginjinha A Ginjinha vorbeizuschauen (Largo de São Domingos 8, Lissabon).

Ginjinha Lissabon

A Ginjinha in Lissabon

3. Fado hören

Die wehmütigen Fado-Klänge berichten viel über die Stadt und die Menschen, die in ihr leben. Bei gedämpftem Licht zeugt die Musik von Nostalgie und der Sehnsucht nach vergangenen Zeiten. Im Clube de Fado nahe der Kathedrale Sé können Sie der traditionellen portugiesischen Musik lauschen (Rua S. João Praça 86 – 94, Lissabon).

Clube de Fado Lissabon

Im Clube de Fado

4. Mit dem Aufzug Santa Justa fahren

Die Fahrt mit der gusseisernen Konstruktion von 1902 an sich ist bereits ein Highlight. Oben angekommen erhält man zusätzlich einen wunderschönen Ausblick über die Baixa von der Terrasse des dort befindlichen Cafés.

5. Mit der nostalgischen Straßenbahn Eléctrico fahren

Die Elétricos, die rumpelnd die Hügel der Stadt rauf und runter fahren sind bis zu 70 Jahre alt. Eine Art Stadtrundfahrt erleben Sie in den gelben Waggons der berühmten Linie 28: durch die Straßen der Alfama, quer durch das Bairro Alto bis zum Jardim da Estrela (Sternenpark).

Electrico Straßenbahn in Lissabon

Eléctrico – eine Straßenbahn in Lissabon

6. Den Torre de Belém besichtigen

Der kunstvolle Wehrturm erinnert an das Portugal der Entdecker und Seefahrer und ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Von der Terrasse im vierten Stockwerk hat man eine gute Aussicht auf die umliegenden Viertel und den Tejo.

Torre de Belém in Lissabon

Torre de Belém in Lissabon

7. Abends durch das Bairro Alto schlendern

Im Kneipenviertel Lissabons herrscht ein reges Nachtleben. Viele kleine Bars und Restaurants reihen sich hier aneinander. Der ideale Ort um auszugehen!

8. Durch die Gassen von Alfama spazieren

Alfama ist eine Reise in die Vergangenheit. Das Viertel besteht aus einem Labyrinth enger Gassen und mit Kacheln verzierter Häuserwände. Kleine Tavernen warten hier darauf, entdeckt zu werden.

9. Einen Ausflug nach Sintra machen

Wer etwas Zeit übrig hat, sollte aus der Stadt raus fahren und das Städtchen Sintra besuchen. Bekannt ist der Ort für seine alten Paläste wie dem Palácio Nacional da Pena. Sintra gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Sintra, Pena-Palast

Der Pena-Palast in Sintra

10. Unzählige Aussichtspunkte wie den Miradouro São Pedro de Alcântara entdecken

Lissabon wird nicht umsonst die Stadt der sieben Hügel genannt. Immer wieder eröffnen sich wunderbare Aussichtspunkte über das Häusermeer und den Tejo. Einer der schönsten ist der Miradouro São Pedro de Alcântara nahe dem Bairro Alto: den Sonnenuntergang beobachten oder tagsüber zum Entspannen und Seele baumeln lassen herkommen.

 

Lissabon jetzt entdecken: Mehr Informationen

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern Bewerten Sie den Blogbeitrag!
Loading...